. . . .

Author Topic: LedgerX eröffnet erstes Bitcoin-Sparkonto mit Lizenz der CFTC  (Read 60 times)

@pathrock

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 131
  • points:
    1315
  • Karma: 0
  • Referrals: 1
  • Last Active: May 20, 2018, 07:15:20 pm
    • View Profile
LedgerX eröffnet erstes Bitcoin-Sparkonto mit Lizenz der CFTC

Die Handels- und Clearing-Plattform LedgerX hat ein neues Bitcoin-(BTC)-Sparprodukt mit einer Lizenz von der US-amerikanischen Aufsichtsbehörde für den Warenterminhandel (CFTC) vorgestellt, wie Forbes am 15. Mai berichtete.

Die vorgestellte Anlegeroption ist sowohl durch eine Lizenz der Organisation für Derivate der CFTC (DCO) sowie durch eine Lizenz der Swap Execution Facilities (SEF) verifiziert. Der leitende Geschäftsführer von LedgerX sagte:

"Alles, war wir hier tun, benötigt beide Lizenzen. Und viel davon ist international, denn indem wir es zu einem Paketdeal machen, können wir unseren Kunden auf eine klare, vertikal integrierte Art und Weise eine ganze Reihe von Leistungen bieten."

Die Lizenz ermöglicht es Nutzern, einen Gewinn auf ihre Bitcoin-Wertanlagen zu erzielen. Statt seine Position einfach nur zu "halten" und zu hoffen, dass Bitcoin an Wert zunimmt, können Investoren Fiat-Gewinne mit ihren BTC-Positionen erzielen, indem sie eine sogenannte Technik zur Überschreibung anwenden. Dabei lagert ein Investor BTC auf LedgerX ab und verkauft eine Kaufoption mit einer marginal längeren Laufzeit und höheren Basispreisoption.

Das Projekt wurde entwickelt, um BTC-Handelsoptionen auf ein einfachen Point-and-Click-Format zu heben, damit "weniger erfahrene" Händler ebenfalls eine Prämie auf ihre Positionen erzielen können. Das Produkt-Interface erlaubt es Nutzern, auszuwählen, welche Gewinnrate sie erwarten und die Anzahl an BTC, auf die Optionen abgeschlossen werden sollen. Chou sagte:

"Das Interface wird zugunsten langfristigerer Bitcoin-Halter hin verzerrt sein, die Bitcoin einfach einzahlen und Zinsen an ihnen verdienen wollen."

Laut Forbes stammen 70 Prozent des Handelsvolumen auf LedgerX in den letzten drei Monaten von Optionen mit einem Durchschnittswert von über 50.000 Euro. Die Optionsverträge werden angeblich mit einer Laufzeit von drei bzw. sechs Monaten erhältlich sein und LedgerX plant, eine Gebühr auf jede Leistung zu erheben.

Der Chicago Mercantile Exchange stellte gestern eine Ethereum-Referenzrate sowie einen Echtzeitindex zum US-Dollar vor. Die Raten werden gemeinsam mit anderen Krypto-Geschäften gestellt, darunter eine britische Krypto-Börse, die die "ersten regulierten" Ethereum-Futures letzte Woche vorstellte.

https://de.cointelegraph.com/news/ledgerx-debuts-first-bitcoin-savings-account-licensed-by-cftc

Altcoins Forum


 

ETH & Token Donations: 0xc9CbFe089EBC2E27236F53D8cD2Afd3d337385fc